Die Weine

Wir wollen unsere Weinreise von Italien nach Spanien durchfĂĽhren. Die erste Weinbaugemeinde ist die GroĂźstadt Nizza. In ihrem Hinterland existiert die kleine Appellation Bellet, deren WeiĂźweine aus der Rolle (Vermentino) gekeltert werden. Da nur eine geringe Menge produziert wird und die Nachfrage groĂź ist, sind diese Weine kaum erhältlich.  

Weiter westlich werden viele nichtssagende RosĂ©weine und rustikale Rotweine meist von den groĂźen Genossenschaften erzeugt. Interessante Weine findet man erst wieder bei Saint Maximin im Terroir des Saint-Victoire, dem Hausberg von Aix-en-Provence. Eines der hervorstechenden WeingĂĽter dieses Terroirs ist das Château de Pourcieux, das sehr gut strukturierte, fruchtige RosĂ©weine und eine vorwiegend aus Syrah gekelterte CuvĂ©e Grand MillĂ©sime im Barrique ausbaut. In den CĂ´teaux d´Aix en Provence werden vornehmlich höherwertige RosĂ©s erzeugt. 

SĂĽdlich am Mittelmeer ist die groĂźe Rotweinappellation Bandol mit ihren langlebigen, von der Mourvèdre dominierten Rotweinen. Besonders bekannte WeingĂĽter sind die Domaine Tempier, Château Vannières, Domaines Ott und Château Pibarnon. Während einige dieser groĂźen Namen verblassen sind die Domaine de la Tour du Bon und die Domaine de la Suffrène in die Spitzengruppe aufgestiegen. Besondere BerĂĽhmtheit hat auch der Bandol RosĂ©, qualitativ ist er meist sehr gut, aber er ist auch sehr teuer. 

Neben Bandol liegt die WeiĂźweinappellation Cassis, deren Weine eine sehr feste, verschlossene Struktur besitzen und aufgrund ihres hohen Preises und ihrer Unnahbarkeit den deutschen Geschmack kaum treffen. Nördlich dieser Appellationen findet man das kleine Gebiet von Palette, dessen Weingut Château Simone mit WeiĂźwein fĂĽr Furore sorgt. 

Die bekannteste Provençalische Appellation nach Bandol ist Les-Baux-de-Provence, in der sich ehemals 13, heute nur noch 12 Winzer zusammenschlieĂźen. Besonders erwähnenswert sind Château Calissanne, Mas de la Dame, Mas Sainte-Berthe und die Domaine Hauvette mit ihren phantastischen Rot- und WeiĂźweinen. Besonders erwähnenswert sind die CuvĂ©e Louis David und der Blanc de Blancs von Mas Sainte-Berthe. Die Domaine de TrĂ©vallon, das 13. Weingut, das die Appellation verlieĂź, stellt die berĂĽhmtesten Weine der Provence her. 

Die bekanntesten Weine der sĂĽdlichen RhĂ´ne sind die von Châteauneuf-du-Pape. Auf Kiesflächen gedeihen hier die besten Weine wie die von Château de Beaucastel. Hier werden die groĂźen Weine in alten Tonneaux ausgebaut, heute wird es aber immer beliebter SpitzencuvĂ©es im Barrique zu fertigen. Sehr gut, aber unbekannt ist weiĂźer Châteauneuf-du-Pape, der mitunter an einen Corton-Charlemagne erinnern kann. Gute Erzeuger sind auch Château la Nerthe, Henri Bonneau, Château Rayas und die Domaine de PegaĂĽ, wobei die Domaine de Beaurenard fĂĽr ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt ist. 

Châteauneuf ist eingebettet in die CĂ´tes du RhĂ´ne, deren besseren Lagen die Bezeichnung CĂ´tes du RhĂ´ne Villages und den Ortsnamen auf dem Etikett tragen dĂĽrfen. Die bekannteren dieser Orte wie Gigondas, Rasteau, Cairanne, Sablet und Beaumes de Venise liegen am FuĂźe des alles ĂĽberragenden Mont Ventoux und seiner Vorgebirge. Die Weine werden vornehmlich aus der Assemblage von Syrah, Grenache und Mourvèdre gewonnen. Besonders empfehlenswerte WeingĂĽter sind Gourt de Mautens, Domaine de la Soumade, Domaine de l´Oratoire Saint-Martin, Denis & Daniel Alary, Domaine Richeaud  und die Domaine Santa Duc. Auf der anderen RhĂ´ne-Seite ist die Domaine de la RĂ©mĂ©janne besonders empfehlenswert.  

(c) 2000, 2001 Midi-Wein

Weiter sĂĽdlich im RhĂ´netal findet man die berĂĽhmten RosĂ©eweine von Tavel und Lirac sowie in der Camargue die Vins des Sables. Noch zur RhĂ´ne zählend, aber schon im Languedoc gelegen sind die Costières de NĂ®mes, eine aufstrebende Region mit Weinen zum sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Das Languedoc ist Frankreichs aufstrebende Weinbauregion schlechthin. Noch hat sie bei vielen Weinfreunden ein Billigimage, aber immer mehr Liebhaber guter, fruchtbetonter Weine entdecken die groĂźen Gewächse der Region. Animiert von den Erfolgen von Daumas Gassac, PrieurĂ© Saint-Jean de BĂ©bian, Château des Estanilles und Pierre Clavel ist eine ganze junge Winzergeneration im Aufbruch. Einige der Weine haben inzwischen Kultstatus erlangt und sind so sehr nachgefragt, dass sie kaum noch erhältlich sind. 

Besonders gute Terroirs sind um die Dörfer Aniane und Montpeyroux, wo einige der besten Weine des Languedoc erzeugt werden. Sehr begehrt, aber oftmals schwer zugänglich sind die Weine von Daumas Gassac, Mas Jullien, Domaine d´Aupilhac und der Domaine de l´Aiguelière, sehr gut zugänglich hingegen sind die Weine der Domaine Font-Caude, dem neuen Superstar aus Montpeyroux. 

Ein weiteres Terroir, in dem schlechte Weine fast vergeblich gesucht werden können ist Pic Saint-Loup. Hier am Hausberg von Montpellier gibt es eine Vielzahl traumhaft guter Weine, wohl das höchste Durchschnittsniveau des gesamten Languedoc. Einige der besten Weingüter sind hier Mas Bruguière, Château de Cazeneuve, Domaine de l´Hortus und Château la Roque. Der Superstar ders Terroirs ist der junge Christophe Peyrus mit seinem Weingut Clos Marie. Der Neuaufsteiger ist Château Valflaunès

Die Kultweine aus der Ebene kommen von Marlène Soria und ihrer Domaine Peyre Rose. Mit den CuvĂ©es Syrah LĂ©one und Clos des Cistes schuf sie den Ruf von Saint-Pargoire als groĂźes Terroir. Weitere groĂźe Weine dieses Terroirs werden vom neuen Superstar des Languedoc, Château de la NĂ©gly, erzeugt. Auch die groĂźe CuvĂ©e La Copa Santa von Pierre Clavel entstammt der Ebene bei Montpellier. 

Die meisten der großen Weine des Languedoc werden in den Hügelregionen vor den Cevennen angebaut, wobei die Appellationen Saint-Chinian, Minervois und Faugères zu nennen sind. Besonders gute Weine kommen von Guy Moulinier, Domaine des Aires Hautes, Léon Barral, Château des Estanilles und Clos Centeilles

Die südlichste Region des Midi ist das Roussillon. Den Ruf dieser Region begründeten die gespriteten Süßweine wie Banyuls, Maury und Rivesaltes. Heute werden aber auch einige der besten Rotweine Südfrankreichs hier angebaut wie die Cuvée Muntada von Gauby, Fût de Chêne von Mas Cremat oder die Rotweine aus Collioure von Mas Blanc.

Lust drauf die Weine selbst zu probieren ?